XHTML: Syntax

Erstellt: 18.04.2006 | Aktualisiert: 05.01.2009

Die Syntax Textauszeichnungssprache XHTML ist sehr einfach zu erlernen. Einige Grundlagen für das Schreiben von XHTML-Dokumenten.

<a title="Website der Neuen Zürcher Zeitung" href="http://www.nzz.ch">NZZ</a>

< = Element (Start-Tag + End-Tag)
a = Elementname
NZZ = Elementinhalt
href="http://www.nzz.ch" = Attribut
href = Attribut-Name
http://www.nzz.ch = Attribut-Wert

Jeder strukturelle Teil eines XHTML-Dokumentes wird durch ein eigenes Element markiert. Aus diesem Grund wird XHTML auch als Markup- oder eben Textauszeichnungsprache bezeichnet. Beispiele solcher Elemente wären: Überschriften (h1, h2, h3, …) oder Listen (ul, ol, dl).

Das Prinzip ist dabei immer das gleiche. Ein solches Element beginnt mit einem so genannten Start-Tag (Start-Markierungen) und wird mit dem End-Tag wieder beendet. Innerhalb des Start-Tags können zusätzliche Attribute mit eigenen Werten definiert werden. Bei XHTML muss man sich – im Gegensatz zu HTML – sehr strikt an diese Schreibweise halten (HTML vs. XHTML)

Leere Elemente

Einige Elemente sind “leer”. Im Unterschied zu HTML müssen diese allerdings bei XHTML unbedingt geschlossen werden. Dies geschieht durch das Schreiben eines Leerzeichens und eines Slashs vor Beendigung der Markierung.

<br />

Kommentar

Das setzen von Kommentaren im Code zur Erklärung bestimmter Sachverhalte ist sehr wichtig. Kommentare können wie obenstehend ausgzeichnet werden.

<!-- Ein Kommentar -->

Verwandte Snippets

Weblinks