IA: Notationen

Erstellt: 05.05.2006 | Aktualisiert: 05.05.2006

Notationstechniken im Bereich Informationsarchitektur: Wie lassen sich die Ergebnisse aus dem Informationsarchitektur-Prozess dokumentieren und vermitteln?

Eine der grössten Herausforderungen von Informationsarchitekten ist die geleistete Arbeit in ein visuelle “Produkt” zu verpacken, welches dem Kunden oder anderen Teammitgliedern präsentiert werden kann. Keine leichte Aufgabe, handelt es sich doch bei der Informationsarchitektur um nicht-visuelle Information.

Für das Dokumentieren und Vermitteln bieten sich verschiedene Techniken an und meistens ist es ratsam Informationsarchitektur über verschiedene “Deliverables” zu präsentieren.

Blueprints

So genannten Blueprints zeigen die Verbindungen zwischen einzelnen Seiten und inhaltliche Komponenten. Meistens werden damit die grundlegende Organisations-, Navigations- und Beschriftungssysteme dargestellt. Die visuellen Notationen sind mit Absicht eher abstrakt gehalten. Ziel eines Blueprints ist es auch einen Überblick aufs gesamte System zu geben. Es dient als reduzierte Karte für Entwickler und Benutzer.

Storyboards

Storyboards wie wir sie aus dem Filmbereich kennen, sind auch bei der Vermittlung von Informationsarchitektur ein äusserst praktisches Hilfsmittel. Insbesondere bei linearen Prozessen (Online-Shops) bietet es sich an, Abläufe als Skizzen aufzuzeichnen, um so den gesamten Prozess exemplarisch durchspielen zu können. In Gruppen werden Storyboards mit Vorteil an einer Flipchart aufgezeichnet oder auf einem grossen Arbeitstisch in der richtigen Reihenfolge angeordnet.

Diagramme

Diagramme sind ebenfalls ein nützliches Werkzeug für die Notation von Prozessen und funktionellen Abläufen. Das von Jesse James Garret entwickelte Visual Vocabulary ist hierfür zu empfehlen.

Wireframes

So genannte Wireframe-Darstellungen stehen an der Schnittstelle von Informationsarchitektur und visuellem Design. Anhand von Wireframes wird beschrieben, wie einzelne Seiten aus Perspektive der Informationsarchitektur aufgebaut sind und welche Inhalte (Inhaltskomponenten) abgebildet werden sollen.

Wireframes haben bereits den Look einer minimal gestalteten Seite, sollten allerdings vom visuellen Aspekt her abstrakt interpretiert werden. Die Notationen bestehen aus rudimentär symbolisierten Elementen (Pulldowns, Navigation) und sollten nicht als endgültige visuelle Variante verstanden werden.

Verwandte Snippets

Weblinks